Aktuelles 2008-2010

Herbstversammlung in Trasfelden/Tittling

 

Zur Herbstversammlung trafen sich die Innungsmitglieder bei Fotografie Kunstlicht in Trasfelden bei Tittling. 12 Kollegen nutzten die Gelegenheit bei Christina Seidl das neu erbaute Porträtstudio zu besichtigen. Frau Seidl hatte sich viel Mühe gemacht und lud zu Sekt und Häppchen ein.

Nach einem ausführlichen Gedankenaustausch fuhren die Fotografen nach Tittling, um im Gasthaus Habereder zu tagen. Obermeister Josef Lang berichtete von dem vergangenen Halbjahr. Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Peter Hoft sprach über die Werbeaktion der Handwerkskammer.

 

 

PHOTOSHOP CS5 mit Hubertus Küppers

 

Mehr als 20 Kolleginnen und Kollegen aus dem Innungsbereich trafen sich am 21. Juli in Hengersberg, um sich vom bekannten Fototrainer Hubertus Küppers aus dem oberbayerischen Neumarkt St. Veit über die Neuerungen in Photoshop CS5 zu informieren.

 

Hubertus Küppers, seines zeichens ADOBE Certified Associate, WACOM Evangelist, Phase One-, Hensel- und Epson-Mentor, demonstrierte die breite Palette der neuen Features anhand von zahlreichen Beispielen. Er unterstützte dadurch die Innungsfotografen bei der Entscheidung, ob man die eigene Bildbearbeitungssoftware auf den aktuellsten Stand bringen solle.

Die Veranstaltung wurde aus der Innungskasse finanziert und war für jeweils zwei Kollegen aus jedem Innungsbetrieb kostenlos.

 

Gut die Hälfte der Schulungsteilnehmer setzte sich nach der Veranstaltung noch zu einem gemeinsamen Abendessen zusammen, wobei natürlich weiter kräftig gefachsimpelt wurde.

 

 

Innung der Berufsfotografen in Niederbayern präsentiert sich auf dem Passauer Frühling

 

 

Am Messestand der Innung und bei der großen Fotoausstellung konnten sich die Besucher der Dreiländermesse Passauer Frühling von der Leistungsfähigkeit der Berufsfotografen in Niederbayern überzeugen.

 

Ein Messestand in Halle 1, eine umfangreiche Fotoausstellung, Fachvorträge und Workshops - die Innung der niederbayerischen Berufsfotografen nutzte auf der Dreiländermesse in Passau gleich mehrere Möglichkeiten sich zu präsentieren und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Am Messestand konnten die Messegäste sich direkt über die Arbeit der Berufsfotografen informieren, die hierzu Kostproben Ihres Handwerks in Form von Alben und Fotomappen auslegte. Wer auf der Suche nach einem kreativen Hochzeits- oder Porträtfotografen war, wurde hier mit Sicherheit fündig. Zudem hatten die Messebesucher die Gelegenheit, Fotokameras, Objektive, Zubehör und Fachbücher direkt zu günstigen Messekonditionen zu erwerben.

 

Die Fotoausstellung auf der Empore in Halle 1 stand in diesem Jahr unter keinem festgelegten Motto, so dass die teilnehmenden Fotografen sich und Ihre Arbeit ganz nach eigenen Vorstellungen präsentieren konnten. Vom klassischen Hochzeitsporträt bis zu Kinder-, Damen- und Herrenporträts, von erotischen Fotos bis zu künstlerischen Panoramen, experienmteller Bildbeareitung und perfekten Werbefotografien war die gesamte Bandbreite des professionellen Fotografenhandwerks zu sehen.

 

Ebenfalls auf der Empore in Halle 1 fanden täglich Schulungen und Fachvorträge statt, die für die Messebesucher kostenlos waren. Rudi Scharf vermittelte den interessierten Zuhörern einen Einblick in die Möglichkeiten digitaler Bildbearbeitung, Christian Haasz erklärte, wie man mit einfachen Tricks mit jeder Digitalkamera bessere Fotos macht. Außerdem war der Kamerahersteller Nikon vertreten, der die Grundlagen der Spiegelreflextechnologie erläuterte.

 

Zur Finisage der Fotoausstellung am 21.3.2010 erschienen rund 30 Gäste, unter anderem der Messeinitiator Hr. Kinold, der einen Ausblick auf die nächste Dreiändermesse im Jahr 2012 gewährte und die Fotografeninnung bat, auch in zwei Jahren wieder mit einem so attraktiven Angebot dabei zu sein.

 

 

Herbstversammlung der Fotografeninnung Niederbayern in Landshut

 

Obermeister Josef lang freute sich über die große Bereitschaft der Innungsmitglieder, bis zu 150 Kilometer anzureisen. Nicht ohne Stolz führte das Ehepaar Pleyer durch die Räumlichkeiten und beantwortete gerne die Fragen der Kollegen. Ein besonderes Schmankerl ist das große Gartenstudio. Dieses wurde dann auch gleich für das gemeinsame Gruppenfoto genutzt. Nach der Betriebsbesichtigung wurde die Herbstversammlung im Gasthaus fortgesetzt. Josef Lang informierte die Mitglieder über geplante Veranstaltungen sowie Änderungen bei der Ausbildungsordnung bzw. dem Lehrplan in der Berufsschule. Krankheitsbedingt mussten die beiden Tagesordnungspunkt "Künstlersozialkasse" - Informationen von Peter Hoft der der KHS und "Photoshopspielereien" mit Rudi Scharf entfallen.

 

 

Jahreshauptversammlung am 22.04.2009

 

Die JHV fand in diesem Jahr im Gasthaus Bayerischer Löwe in Straubing statt. Zuvor wurde die Fotowerkstatt Gahr & Popp besichtigt.

 

Obermeister Josef Lang begrüßte die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung zunäcsht in der Fotowerkstatt Gahr & Popp. Hier informierten die Herren Haasz und Gahr über die aktuellen Versionen der Programme Lightroom 2 und Capture One 4. Nach der Vorstellung der Fotowerkstatt und deren Arbeitsabläufe durch die Herren Gahr und Popp traf man sich anschließend im Gasthof Bayerischer Löwe.

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde die Jahresrechnung der Innung für das Jahr 2008 erläutert, der Prüfungsbericht verlesen und Vorstand sowie Geschäftsführer entlastet. Frau Haselsteiner und Frau Jaschinski wurden wieder als Rechnungsprüfer für das Jahr 2009 gewählt.

 

Weiterhin wurde von Herrn Hoft der Haushaltsplan der Innung für das Jahr 2009 vorgestellt. Nach eingehender Diskussion des Haushaltsplans genehmigten die anwesenden Innungsmitglieder den Haushaltsplan einstimmig und damit auch den Innungsbeitrag für das Jahr 2009.

 

Wichtiger Planungs- und Diskussionspunkt war die Dreiländermesse Passauer Frühling

(13.-21.03.2010).

Folgende Themen wurden für Aktionen am Messestand/Hauptbühne vorgeschlagen:

 

    - Digitale Fotografie

    - Schönstes Mädchen an der Donau

    - Motorrad-Shooting

    - Mädchen-Kunstfotografie

    - Fotografie im Zusammenhang mit der Cebit

    - Fotoshopprogramme auf der Bühne

    - Willi erklärt die Welt

    - Kinder mit Willi Weizeck

    - Spenden an das Kinderhilfswerk

    - Schönstes Kind der Messe

    - Frau und Muskelmann

    - Promishooting

    - Casting in Zusammenarbeit mit der Friseur-Innung

 

Folgende Personen erklärten sich bereit, an der Dreiländermesse Passauer Frühling teilzunehmen: Herr Bachmeyer, Herr Lang, Herr Scharf, Frau Haselsteiner, Herr Eiglsperger, Herr Mautner, Frau Schmolka, Gahr & Popp, Herr Haasz, Herr Pleyer.

 

 

2. und 3. PHOTOSHOPTREFF

 

In lockerer Runde trafen sich an den zwei Abenden 19 Kolleginnen und Kollegen aus 13 Innungsbetrieben. Rudi Scharf stellt interessante Funktionen der neuen Photoshop-Version CS4 vor, Christian Haasz die aktuellen Werkzeuge der neuen Lightroom-Verison 2. Darüber hinaus konnten sich die Teilnehmer der Treffs über Tipps und Tricks für den fotografischen Alltag austauschen. Dazu gehörten Möglichkeiten für schnelle und effektive Retuschen, den Einsatz von individuellen Kameraprofilen für deutlich bessere Farbwiedergabe und speziellere Themen wie das Masken basierte Freistellen von Haaren.

Diskutiert wurden unter anderem die Praxis der Weitergabe von Daten an den Kunden und die Frage "Wieviel Retusche mit Photoshop ist im Tagesgeschäft sinnvoll und rentabel?"

Beide PHOTOSHOPTREFFs begannen jeweils um 17 Uhr und dauert bis ca. 21:30 Uhr. Rudi Scharf und Christian Haasz planen aufgrund des hohen praktischen Nutzens weitere Termine zur Fortführung der erfolgreichen PHOTOSHOPTREFFs.

 

Herbstversammlung 2008

 

Am 15. Oktober fand die traditionelle Herbstversammlung der Innung statt. Veranstaltungsort war diesmal das renovierte und neu gestaltete Fotostudio Mautner ind Dingolfing. Bei einem Rundgang konnten sich die Mitglieder der Fotografeninnung ein Bild vom gelungenen Umbau des Fotostudios und des Fotogeschäfts machen.

Anschließend fand im Gasthaus "In der Alten Post" die Herbstversammlung statt, bei der Obermeister Josef Lang von den Aktivitäten und Events der Innung berichtete.

 

 

Photoshop-Intensivseminar für Auszubildende

 

Fünf Studios aus dem Innungsbereich schickten ihre Berufsanfänger zu einem zweitägigen Seminar nach Hengersberg zu "Pixelfuchs" Rudi Scharf.

Grundlagen der Bildbearbeitung wie Farbkorrekturen und Kontrastoptimierung waren ebenso Themen wie der Einsatz von Einstellungsebenen und Ebenenmasken, die dem Bildbearbeiter ein hohes Mass an Flexibilität bei der täglichen Arbeit ermöglichen. Anhand vieler Praxisbeispiele wurden sowohl einfache als auch anspruchsvolle Techniken vorgestellt und gemeinsam umgesetzt.

Ziel der Schulung war es, den Auszubildenden die umfangreichen praktischen und kreativen Möglichkeiten von Adobe Photoshop aufzuzeigen und die Teilnehmer zum gezielten Arbeiten im Tagesgeschäft, aber auch zum kreativen Ausprobieren mit der Bildbearbeitung anzuregen.

Die Innungskasse förderte diese Schulung mit einem Zuschuss für jeden Kursteilnehmer.

 

 

Informationen des Bundesinnenministeriums

 

Auf der Homepage des Bundesinnenministeriums finden sich ausführliche Informationen über die Anforderungen und Regelungen zur Ausstellung von Reisepässen, Personalausweisen, Kinderausweisen und vorläufigen Pässen.

 

 

Neuausrichtung des Berufsbildes Fotograf/Fotografin ist vom Tisch

 

Die geplante Teilung des Berufsbildes Fotograf/Fotografin in die Fachrichtungen "Portraitfotografie" und "Werbe- und Industriefotografie" ist dank des Einspruches von 24 Obermeistern vom Tisch. Somit wird weiterhin universal ausgebildet - der erreichte Kompromiss sieht jetzt lediglich Schwerpunkte in der Ausbildung vor. Der Gesellenbrief weist als Beruf weiterhin Fotograf/Fotografin ohne Zusatz aus.

 

Eine Schwerpunktausbildung berücksichtigt die unterschiedliche Spezialisierung der Ausbildungsbetriebe und erlaubt es dem Auszubildenden, einen Teil seiner Prüfung innerhalb des gewählten Schwerpunktes zu absolvieren. (Wer sich noch erinnern kann: Die vorletzte Ausbildungsverordnung sah eine solche Richtlinie für den Schwerpunkt Fotolabortechnik vor.)

 

Die künftigen Schwerpunkte werden sein: Portraitfotografie, Produktfotografie, Industrie- und Architekturfotografie und Wissenschaftsfotografie. Diese werden auch im Ausbildungsrahmenplan berücksichtigt. Warum allerdings ein Schwerpunkt für die Bilddienstleister sprich die ehemaligen Fachlabore nicht aufgenommen wurde, bleibt ein Rätsel.

 

 

Jahreshauptversammlung und Besuch bei Margrit Kierst Photographie

 

Am 23. 4. 08 besuchte die Innung im Rahmen der Jahreshauptversammlung Margrit Kierst / Photografie in Pocking. Die Fotografenkollegen besichtigten die neu renovierten und umgestalteten Verkaufsräume und das moderne und großzügige Studio. Besonders beeindruckend die Deko: Geschäft und Schaufenster waren mit einer großen Zahl an hochwerigen Leinenbildern ausgestattet. Im Anschluss an die Studiobesichtigung fand ab 18.00 Uhr die Frühjahrstagung der Fotografeninnung beim Italiener statt.

 

 

DreiLänderMesse - Lichtkunst08

 

Auf der DreiLänderMesse/Passauer Frühling präsentierte die Fotografeninnung Niederbayern im Rahmen der Aktion Lichtkunst08 eine Ausstellung mit Portraits, die auf der Frühjahrsausstellung 2006 entstanden.

 

Darüber hinaus fotografierten die Mitglieder der Innung live interessierte Besucher der Messe, um die aktuellen Arbeitsweisen der Fotoprofis zu erläutern. Die Gäste des Innungsstandes konnten den Fotografen bei der Verarbeitung der digitalen Bilddaten am Computer über die Schulter sehen und die Fotos gleich als hochwertigen Print mit nach Hause nehmen.

 

 

Lehrgang zur Prüfungsvorbereitung

 

Am Samtag 15.3.08 luden die Berufsfotografen Niederbayern zu einem Lehrgang zur Prüfungsvorbereitung für Auszubildende ein. Acht Teilnehmer konnte unser Obermeister begrüßen.

Wie schon in den vergangenen Jahren hielt Rudi Scharf in seinem Werbestudio in Deggendorf die Fortbildung. Die Auszubildenden wurden in den Bereichen Großbildtechnik und Verstellbarkeit, Werbefotografie und digitale Fotografie geschult.

 

 

1. PHOTOSHOPTREFF in Deggendorf

 

Am 5. März 2008 fanden sich einige interessierte Innungsmitglieder im Fotostudio von Rudi Scharf in Deggendorf zum ersten PHOTOSHOPTREFF ein.

 

In lockerer und gemütlicher Runde wurde verschiedene Techniken rund um Photoshop CS/CS2/CS3 vorgestellt, die den fotografischen Alltag erleichtern können. Unter Anderem ging es um Weichzeichnung quick'n easy, partielle Schärfung, schnell-professionelle Panoramen und bequemes Freistellen. Darüber hinaus wurden diverse Probleme (Vignettierungsfehler bzw. Treppenartefakte in Hell-Dunkel-Verläufen) diskutiert. Die Teilnehmer hatten dazu jeweils Beispieldaten mitgebracht, um die Photoshop-Techniken und -Probleme konkret zu erläutern.

 

Der PHOTOSHOPTREFF wird in Zunkunft zu einer unregelmäßig veranstalteten Inforeihe ausgebaut, zu der sich jeder Innungsfotograf gerne hinzugesellen kann.

 

Innung der Berufsfotografen Niederbayern und Oberpfalz, Obermeister Andreas Hasak, 087 41 / 92 64 17