Aktuelles 2018

Herbstversammlung der Fotografen-Innung in Regensburg

11.10.2018

Mit einem Veranstaltungs-Marathon begann das Herbst-Treffen der Fotografeninnung bereits um 13.00 Uhr in der Berufsschule 2, in Regensburg.

Die Beziehung zwischen der Berufsschule und den Ausbildungsbetrieben sollte mit diesem Treffen verbessert und gepflegt werden. Andreas Hasak begrüßte Herrn StD Eduard Righi, die Ausbilder, Vertreter der Innung und die Prüfungskommission.

Fast eine halbe Stunde lang beantwortete Herr Righi alle Fragen der Anwesenden, zu den verschiedensten Themen. Natürlich gab es auch viele Fragen zu der Gesellenprüfung, die von dem Prüfungsvorsitzenden Roman Graggo alle beantwortet wurden.

Im Anschluss demonstrierte die 10.Klasse (1. Ausbildungsjahr), im praktischen Unterricht den Umgang mit dem Belichtungsmesser. Ausbilder und Meister konnten sich so ein Bild über die Praxis, das Studio und die Ausrüstung machen. Zum Ende hin gab es noch ein lockeres Beisammensein und es wurde sich rege ausgetauscht.

 

Nächster Halt: 15.00 Uhr Fotostudio Tobias Büttner. Die Innungskollegen wurden sehr herzlich von Fotografenmeister Tobias Büttner in Empfang genommen. Mit Häppchen und kühlen Getränken führte uns der Gastgeber durch sein top-gestyltes Fotostudio. Mit großflächigen Portraits und Architekturaufnahmen dekoriert, liefen die Kollegen von einem Blickfang zum nächsten. Von der Firma B.I.G. foto-equipment wurden zwei Vertreter der Industrie eingeladen. Mit verschiedensten Kameras, Objektivvorsätzen, Taschen, Stativen und Kamerazubehör konnten sich die Mitglieder die Messeneuheiten der Photokina zeigen lassen. Natürlich wurde auch fleißig getestet und ausprobiert.

Lehrling Tobias Rothmüller zeigte und erklärte den Umgang mit der Alben-Software von Nphoto. Preis, Qualität und Lieferzeit weckten bei den Kollegen reges Interesse. Zu guter Letzt gab es noch das gemeinsame Gruppenfoto, ehe die Gesellschaft gegen 17:30 Uhr zum „Goldenen Hirschen“ weiterzog.

Nach der pünktlichen Begrüßung (18:00 Uhr) von Obermeister Andreas Hasak, startete der Abend mit Top 1 und dem Vortrag: “ Künstlersozialkasse“. Als Referent sprach Christian Weidl von der Deutschen Rentenversicherung aus Regensburg. Nach dem Vortrag stand Herr Weidl den Mitgliedern noch Rede und Antwort.

Top 2 der Tagesordnung war der Bericht des Obermeisters. Zuvor legten die Mitglieder der Innung eine Gedenkminute, für den verstorbenen Kollegen Uli Obendorfer, ein.

Andreas Hasak bedankte sich noch einmal bei Gastgeber Tobias Büttner und überreichte ihm ein Geschenk. Aus aktuellem Anlass berichtete Herr Hasak sogleich über das Treffen in der Berufsschule. Eingeladen waren alle Ausbilder aus Niederbayern und der Oberpfalz. Das Verhältnis und die Kommunikation zwischen der Innung, den Ausbildungsbetrieben und der Berufsschule sollte gepflegt werden. 13 Ausbilder nutzen die Möglichkeit und sprachen über ihre Wünsche, Sorgen und brachten auch Vorschläge mit. Herr StD Eduard Righi berichtete, dass zum 1. August 2018 Frau Maria Köberl-Nowotny zur neuen Schulleiterin der Städtischen Berufsschule II Regensburg bestellt wurde.

Ganz besonders stolz war Andreas Hasak über die diesjährige Gesellenprüfung. Alle 10 Prüflinge hatten bestanden und sich verdient den Gesellenbrief im Fotografenhandwerk abgeholt.

Der Mitgliederstand zum Jahresende 2018 beträgt aktuell 33 Mitglieder. Sonnhilde Peringer aus Regen und Otto Stutzer aus Untergriesbach werden im November mit dem „Goldenen Meisterbrief“ in Passau geehrt.

Zum Ende seiner Ausführungen zeigte Herr Hasak noch Fotos von der Photokina und berichtete über den Ausflug und die Neuheiten von der Messe. Er brachte selbst noch einen Tipp mit, im Bereich USB-Stick und verwies erneut auf die Nutzung des Newsletters.

In Top 3 sprach Roman Graggo, dass er für alle interessierten Mitglieder einen Film und Video-Workshop im Frühjahr plant. Der Kurs wird zwei Tage dauern. Theorie und Handhabung, sowie Praxis und Bearbeitung mit einer Schnitt-Software, sollen den Mitgliedern vermittelt werden. Preis und Datum erfahren die Mitglieder über den Newsletter, oder die KHS.

Top 4 gehörte den beiden Vorständen Susanne Schmolka und Matthias Lang. Über einen Beamer präsentierten die beiden die Clip-Software von Animoto. Mit wenigen Klicks zauberten sie aus Fotos und Videos einen mit Musik untermalten Clip, für das Handy und den PC. Ein ganz toller Werbeeffekt, den man per Whats-App an seine Kunden verschicken kann.

Top 5 beinhaltete wieder Wünsche und Anträge. Für das kommende Jahr soll ein kleiner Ausflug geplant werden. Ehrenobermeister Josef Lang verwies auch wieder auf das Drachenbootrennen in Passau, am 8. April 2019.

Zum Schluss bedankte sich Andreas Hasak bei all denen, die sich für die Organisation und Durchführung der diesjährigen Herbstversammlung bemüht hatten, ehe er die Versammlung gegen 20.45 Uhr beschloss.

 

 

 

10 Berufsfotografen in den Gesellenstand erhoben

26.07.2018 – Freisprechungsfeier in Regensburg für zehn neue Gesellinnen.

Am 26. Juli fand im Hause der Handwerkskammer in Regensburg die feierliche Freisprechungsfeier der Fotografen für Niederbayern und Oberpfalz statt.

Obermeister Andreas Hasak begrüßte die 10 Junggesellinnen sowie zahlreich erschienene Ehrengäste, Eltern der Prüflinge und Ausbildungsbetriebe zur Freisprechungsfeier. Er bedankte sich bei der Handwerkskammer für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Vor allem bedankte er sich auch bei den Ausbildungsbetrieben, die den Auszubildenden einen Ausbildungsplatz zur Verfügung gestellt haben. Ebenfalls dankte er den Lehrkräften und den öffentlichen Trägern der Schule dafür, dass das duale Ausbildungssystem so gut umgesetzt werden kann. Ein besonderer Dank ging an Roman Graggo, der nicht nur die komplette Prüfung organisierte, sondern auch noch die überbetriebliche Lehrunterweisung mit diesem Jahrgang durchführte.

Andreas Hasak gratulierte den Gesellinnen und ließ die drei letzten Jahre ein wenig Revue passieren. Besonders Stolz ist der Obermeister auf seinen Nachwuchs, weil hervorragende Fotografien in der Prüfung angefertigt wurden. Alle Aufnahmen aus dem „Freien Thema“ wurden im Saal der HWK dekoriert und ausgestellt. Für die Gäste und Eltern wurde von Roman Graggo eine PC-Station aufgebaut, um alle Prüfungsbilder der Gesellinnen zu zeigen.

Der Stellv. Kreishandwerksmeister Georg Bohrer führte nach den Grußworten, sehr feierlich die Freisprechung durch. Im Anschluss wurden die Prüfungszeugnisse durch den Prüfungsausschuss-Vorsitzenden Roman Graggo und Obermeister Andreas Hasak, an die Junggesellinnen übergeben.

 

 

 

Frühjahrsversammlung in Tittling

02.05.2018 – Die Fotografeninnung traf sich am 2. Mai zur Frühjahrsversammlung in Tittling.

 

Karin Haselsteiner, „Photographer of the Year 2018“, lud die Kolleginnen und Kollegen der Innung zu einer Betriebsbesichtigung in ihr Fotostudio in Tittling ein. Um 15.00 Uhr trafen die ersten Gäste ein und machten es sich im Garten bei kühlen Getränken gemütlich. Karin Haselsteiner berichtete ausführlich über ihren Award und präsentierte eine der Aufnahmen im Studio. Anschließend zeigte sie den Mitgliedern ihre Arbeitsweise und Bildbearbeitung am Computer. Auch die Industrie war an diesem Nachmittag geladen, die Firma Pasche hatte die Gelegenheit genutzt, neue Alben und Fotobücher zu präsentieren.

Gegen 18:00 Uhr versammelte sich die Gesellschaft im Gasthaus Weber zur Jahreshauptversammlung 2018. Die Begrüßung erfolgte durch Obermeister Andreas Hasak, der auch den Referenten Christian Bösl herzlich willkommen hieß. An diesem Abend stand eines der wichtigsten aktuellen Themen auf der Tagesordnung –  die neue Datenschutzgrundverordnung, die ab 25. Mai 2018 in Kraft tritt.

Der zertifizierte Datenschutzbeauftragte Christian Bösl referierte in einem 2 ½ stündigen Vortrag über die DSGVO, erklärte diverse Begriffe, gab Tipps und hilfreiche Hinweise an die Mitglieder. Trotzdem blieben viele spezifische Fragen offen, die letztlich nur von Juristen oder vom BAYLA geklärt werden können.

Nächster Punkt der Tagesordnung war der Bericht des Obermeisters. Andreas Hasak bedankte sich noch einmal herzlich bei Karin Haselsteiner für die Einladung. Im Dezember 2017 gab es ein Treffen mit dem scheidenden Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Anton Hinterdobler und Controller Andreas Keller. Auch Roman Graggo (Leiter der ÜLU) begleitete das Meeting, da ein wichtiger Punkt die Aufwandsentschädigung und Vergütung der Dozenten war. Andreas Hasak wies erneut auf die sinkenden Zahlen der Auszubildenden hin und die immer noch steigenden Zahlen von ungelernten Quereinsteigern, die sich in die Handwerksrolle eintragen lassen.

Im Februar fand eine Vorstandssitzung in Deggendorf statt. Diverse Themen wurden besprochen, mit Blick auf die Frühjahrsversammlung in Tittling.

Bei einem Besuch in der Berufsschule schlug Andreas Hasak den Lehrern einen „Thementag“ vor, wenn Unterrichtstage wegen Krankheit oder Schulreisen ausfallen sollten.

Bei einem weiteren Besuch in der Schule mit Tobias Büttner und Gesellin Angelika Knäble begleitete der Obermeister die erste Klasse zur Berufsschau des Handwerks. Der Nachwuchs präsentierte den Lehrlingsanwärtern und Schülern das Fotografenhandwerk auf drei Stationen. Durch die Kooperation „Berufsschule & Arbeitsamt“ konnten so die verschiedensten Handwerke vorgestellt werden.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war eine Diskussion über ein Werbevideo für den Berufsfotografen.  Ein Video soll die unterschiedlichsten Schwerpunkte und Arbeitsweisen der gelernten Fotografen zeigen. Ideen und Anregungen sollen von den Mitgliedern an den Obermeister herangetragen werden. Das Imagevideo könnte sowohl für die Innungsseite als auch für die Homepage der Mitglieder genutzt werden.

Abschließend gab es noch eine kleine Vorschau auf den Herbst. Voraussichtlich wird die Herbstversammlung in Regensburg stattfinden. Gegen 21.00 Uhr beschloss Andreas Hasak die Frühjahrsversammlung 2018.

 

 

Photographer of the Year 2018, Gold Award & 3 Sterne für Karin Haselsteiner

Großartige Auszeichnung in der deutschen Portraitfotografie für Karin Haselsteiner!

 

Brühl, 16. März 2018 – Die junge Fotografin Karin Haselsteiner, Inhaberin von „Fotografie Karin Haselsteiner“ aus Tittling, erreichte das beste Gesamtergebnis beim diesjährigen Contest des „bund professioneller portraitfotografen“ (bpp). Damit erlangt sie den Titel Photographer of the Year 2018. Im Rahmen der diesjährigen 9. bpp Convention nahm sie am 11. März eine der höchsten Auszeichnungen in der deutschen, professionellen Portraitfotografie und eine Kamera von Hauptsponsor SONY im Gesamtwert von ca. 3.500 EUR entgegen.

Karin Haselsteiner überzeugte die Fachjuroren des bpp Contest durch Qualität, Kreativität und Professionalität in der Ausführung ihrer Bilder. Von 350 eingereichten Bildern erreichte die 37-jährige Fotografin in der Wettbewerbskategorie Portrait den achten Platz. In der anspruchsvollen Kategorie Creative People erzielte Haselsteiner sogar den ersten Platz und wurde mit dem Gold Award geehrt. Das Thema der diesjährigen Ausschreibung im Bereich Creative People lautete: Urban Moves / Menschen in Bewegung (gesponsert durch Wacom und Profifoto).

Insgesamt erzielte Karin Haselsteiner ein herausragendes Gesamtergebnis und konnte sich damit beim diesjährigen Contest als beste „Allrounderin“ an der Spitze der Topfotografen durchsetzen.

Über 200 bpp Fotografen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden beteiligten sich an dem Wettbewerb.

Die Auszeichnung als Photographer of the Year 2018 wurde Karin Haselsteiner feierlich am 11. März 2018 beim Galaabend Evening of Honor verliehen, der im Rahmen der 9. bpp Convention, dem Jahrestreffen der Mitglieder des bpp, im Kölner Marriott Hotel stattfand.

Fotos: bpp convention 2018

Innung der Berufsfotografen Niederbayern und Oberpfalz, Obermeister Andreas Hasak, 087 41 / 92 64 17